Hödl U-Bahn Radsätze

Die Radsätze der Hödl-H0-Modell-U-Bahn sind aus Kunststoff. Umrüstung ist hier bei Nachrüstung einer Beleuchtung erforderlich.

Soll das U-Bahn-Modell mit einer Innenbeleuchtung nachgerüstet werden und auf einer Anlage fahren, so müssen die vorhandenen Kunststoffradsätze durch Radsätze aus Metall getauscht werden, damit der Strom von den Schienen in das Fahrzeug geleitet werden kann. Damit der Zug ein einheitliches Aussehen erhält und damit eine einwandfreie Stromabnahme gewährleistet ist, müssen alle Radsätze pro Wagen getauscht werden. Dies sind insgesamt 4 Radsätze pro Wagen.

RP25 Radsätze leider nicht ohne Änderung nutzbar


Das Auffinden der richtigen Radsätze war dabei gar nicht so einfach. Die verbauten Kunststoffradsätze ähneln zwar RP25-Radsätzen, der größte Unterschied besteht jedoch in der Achslänge - diese ist bei RP25 einige Millimeter länger. Diese reichen jedoch leider schon das die Drehgestelle leicht herausgedrückt werden und somit ein Fahrbetrieb zum einen wegen des dadurch bedingten festen Sitzes der Räder, zum anderen aber auch wegen der verminderten Drehfähigkeit der Gestelle (aufgrund etwas breiterer Radscheiben), nicht mehr möglich ist.

Nach langer Suche konnte ich bei www.modellbahn-radsatz.de RP25 Radsätze von Kleinbahn (Laufkranzdurchmesser 9,0mm, Achse 23,8mm, Oberflächenveredlung: Nickel Spurkranzhöhe: 0,6 mm, Wellendurchmesser: 2,0 mm, Radscheibenbreite: 2,8 mm) finden, welche für das U-Bahn Modell genutzt werden können. Damit das Modell mit diesen Radsätzen auch einwandfrei fährt ist jedoch etwas Nacharbeit nötig. Zum einen hab ich an beiden Seiten die Achse leicht abgeschliffen. Mangels Werkzeug wird somit die Spitze leicht Stumpf. Dies hat sich bei mir jedoch nicht negativ ausgewirkt, das Rad sitzt dennoch fest und dreht sich gut. Da die Radscheibenbreite etwas zu breit ist habe ich auf einer Seite die Radscheibe ganz wenig nach Innen verschoben.


Hier noch einige Fotos vom Umbau:


Drehgestell mit Original Kunststoff Radsatz.


Drehgestell mir Metall- (links) und Kunststoffradsatz (rechts).


Auf einem Schleifstein hab ich die Achsen verkürzt.


Radsätze im Vergleich (von links): Kunststoff, Metall mit gekürzter Achse und Metall original.


Abmessungen der Kunststoff-Radsätze:


Hier noch vollständigkeitshalber die Abmessungen der Kunststoff-Radsätze die zusammen mit dem Modell ausgeliefert werden. Angaben ohne Gewähr, Messfehler vorbehalten.
23,30mm Achslänge
2,4mm Achsdurchmesser
9,0mm Radscheibendurchmesser
2,5mm Radkranzhöhe
11,5mm mit Raddurchmesser (mit Kranz)
2,6mm Radscheibenbreite

zurück zurück zu: vorherige Seite | Superung